Windbeuteltorte

Es gibt keine Torte, die in ihrem Aufwand/Wirkung-Verhältnis so herausragend abschneidet, wie die Windbeuteltorte. Für alle, die nicht backen können und trotzdem glänzen wollen:

Windbeuteltorte-2

Das Rezept von La Bomba:

Zutaten:

1 Tortenboden (Biskuitteig)
2 Packungen kleine Windbeutel aus der Kühlung
2 Becher Sahne
1 Becher Schmand
1 Becher Creme fraiche
7 Esslöffel Gellierzucker (2 zu 1)
1 Becher rote Grütze (von Dr. Oetcker)

Zubereitungsdauer: 15 Minuten
Kühlung: mind. 2 Stunden

Und so wird’s gemacht:

  1. Die Sahne mit 4 EL Gelierzucker schlagen.
  2. Schmand und Creme fraiche mit 3 EL Gelierzucker schlagen.
  3. Mit dem Schneebesen die Schmand/Creme fraiche Masse vorsichtig unter die Sahne heben.
  4. Tortenboden mit Ring fixieren.
  5. Die erste Hälfte der Sahne-Schmand-Mischung auf den Boden geben.
  6. Jetzt werden die noch tiefgefrorenen Windbeutel in die Masse gedrückt.
  7. Nun kommt die zweite Hälfte der Sahne-Schmand-Mischung auf die Windbeutel.
  8. Zum Schluss vorsichtig die Grote Grütze obendrauf verteilen.
  9. Ab in den Kühlschrank damit!

Lasst es euch schmecken! Ihr werdet sehen, ihr bereut nichts!

Windbeuteltorte

 

Barba Rhabarba

Nachdem Ute im Wendland so ein wahnsinnig gutes Rhabarber-Baiser hingelegt hat, habe ich die Vorlage genutzt und die erste Ernte im Garten (ja, richtig, Rharbarber …) dazu genutzt, ihr nachzueifern …

Rhabarberkuchen

Zutaten:
500 g Rhabarber
225 Mehl
1,5 TL Backpulver
150 g Butter
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Vanilleschote
5 Eier
150 g Puderzucker
1 Zitrone bzw. 1 TL Zitronensaft

Prise Salz

A / Zubereitung Teig:

1. Rhabarber schälen und in 1cm große Stücke schneiden. Mit dem Mark der Vanilleschote vermengen und beiseite stellen.
2. Den Zucker mit 2 Eigelb in eine Schüssel geben und mit dem Mixer schaumig schlagen. Dann die Butter unterrühren.
3. Mehl und Backpulver auf die Zucker-Eigelb-Butter-Masse sieben und unterrühren. Die 2 übergebliebenen Eiweiß aus Schritt 2 ebenfalls in die Masse rühren.
4. Teig auf einem Backblech verteilen und Rhabarberstücke gleichmäßig darauf verteilen.

25 Minuten bei 180°C Umluft backen

B / Zubereitung Baiser:

5. Eiweiß von 3 Eiern steif schlagen und den Puderzucker reinsieben. 1 Prise Salz und den Zitronensaft dazugeben.
6. Eischnee-Masse gleichmäßig auf dem etwas abgekühlten Kuchen verteilen.

Jetzt noch mal:

20 Minuten bei 150°C Umluft backen